Psychotherapie
Gudrun Freier

Im Wiesbachtal 4
55234 Wendelsheim
Tel: 06734-8802
Fax: 06734-961 445

Guten Tag
Wie arbeite ich?
[Problembereiche]
Über mich
Kontakt
Datenschutz
Impressum

 Impressum

 Impressum  

Für welche Problembereiche ( Indikationen ) arbeite ich?

Einzelne Erwachsene

  • depressive Erkrankungen
  • Angst- und Zwangsstörungen
  • sogen. Anpassungsstörungen nach besonderen psychosozialen Belastungen (z.B.bei Verlust, Trennung, Mobbing...)
  • Posttraumatische Belastungsstörungen (z.B. als Folge von Schockerlebnissen, Gewalterfahrungen , sexuellem Missbrauch...)
  • Essstörungen (Anorexie, Bulimie, Adipositas)
  • Somatisierungs- und Schmerzstörungen
  • Schlafstörungen
  • Psychosomatische Erkrankungen
  • Begleitung und Stabilisierung nach psychotischen Episoden
  • Lebens- und Sinnkrisen

Ausgeschlossen werden Suchterkrankungen!

Paare

  • Entscheidungssituationen ( trennen oder zusammenbleiben ? )
  • die in ihren Herkunftsfamilien verstrickt sind und für sich neue Perspektiven entwickeln wollen
  • in Trennung, die für sich und/oder ihre Kinder neue Umgangsformen brauchen

Familien

  • mit Jugendlichen ( Ablösungsproblemen )
  • bei Familien mit Adoptivkindern


Kostenübernahme

Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

a) Gesetzliche Krankenkassen

Die Einzeltherapie von Erwachsenen wird in der Regel von den gesetzlichen Krankenkassen vollständig übernommen.

In einem Erstgespräch und maximal 5 weiteren probatorischen Sitzungen wird geklärt, ob diese Methode für die geschilderte Problematik erfolgversprechend sein kann, ob Patient und Therapeut miteinander arbeiten können und wollen und wie viele Sitzungen bei der Krankenkasse/ Beihilfestelle dann beantragt werden.

Mitzubringen ist die Versicherungskarte und 10,-Euro Praxisgebühr in jedem Quartal bzw. eine Überweisung vom Arzt, wenn die Gebühr dort schon im laufenden Quartal gezahlt wurde.

b) Private Krankenkassen

Da die einzelnen privaten Krankenkassen sehr unterschiedliche Kostenregelungen und Regelungen bei der Antragstellung haben, sollte dies vorab vom Versicherten selbst mit der Versicherung abgeklärt werden. In der Regel werden das Erstgespräch und die 5 probatorischen Sitzungen auch ohne Antragstellung von den privaten Krankenkassen erstattet. Es wird abgerechnet nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP)

c) Beihilfeberechtigte

Erstgespräch und 5 probatorische Sitzungen werden ohne Antragstellung übernommen. Die weiteren Sitzungen müssen bei der Beihilfestelle beantragt werden über ein Gutachterverfahren. Dafür gibt es Formblätter, die der Beihilfeberechtigte bei der Beihilfestelle anfordern kann.

Hypnotherapie

Paar- und Familientherapie

Dafür werden die Kosten nicht von den Krankenkassen bzw.Beihilfe übernommen, sie müssen privat getragen werden. ( je Zeitstunde 80,00 Euro )


© 05-2018 - [ Gudrun Freier ] [ eMail ] [ Impressum ] [ Datenschutz ]